VALORANT Akt 4 - Patchnotes 4.0

[Anmerkung der Redaktion: In diesen Patchnotes wurden zuvor Änderungen am Nahkampf erwähnt, die auch in den Highlights aufgeführt sind, aber erst mit Patch 4.01 im Spiel landen.]

Neben der neuen Agentin Neon, einem brandneuen Kampfpass und einer neuen Skin-Reihe holt Patch 4.0 außerdem ein paar Waffen aus dem Schatten ihrer Konkurrenten, schwächt dafür ein paar andere und verbessert den Nahkampfangriff. Bind sowie insbesondere Breeze werden in Bereichen umgestaltet, um die Dynamik zwischen Angreifern und Verteidigern anzupassen. Und zum Abschluss gibt es in Zukunft eine Mindestkontostufe für den gewerteten Modus.


Patch_Notes_Highlights_4_00_DE.jpg

AGENTEN-UPDATES

V_AGENTS_587x900_Neon.png

Neon geht live!

WAFFEN-UPDATES

SPECTRE

Die Vielseitigkeit der Spectre macht uns zwar glücklich, aber sie war auf große Distanz zu mächtig, obwohl sie eigentlich für Kämpfe auf engem Raum und in der Bewegung gedacht ist. Indem der Fehlerwert der Genauigkeit etwas früher eintritt und die Empfindlichkeit öfter gewechselt wird, wird es in Zukunft hoffentlich schwieriger sein, mit Dauerfeuer auf große Entfernung Kills abzustauben. Gleichermaßen brauchst du jetzt auch beim Dauerfeuer auf kurze Distanz mehr Kontrolle.

  • Der Feuerfehler tritt jetzt bei früheren Kugelintervallen auf.
    • Zum Beispiel treten Fehler jetzt nicht mehr bei den Kugeln 4, 7 und 10 auf (bezogen auf die Reihenfolge, in der sie abgefeuert werden), sondern bei den Kugeln 3, 6 und 8.
  • Die Rückstoßmultiplikatoren (vertikal und horizontal) beim Laufen/Springen/auf Seilleitern wurden erhöht: 1,25 >>> 1,5.
  • Die Anzahl der bei Dauerfeuer vom horizontalen Rückstoß geschützten Kugeln wurde verringert: 8 >>> 5 Kugeln.
  • Die Zeit, bis die Empfindlichkeit gewechselt wird, wurde verringert: 0,24 >>> 0,18 Sekunden.
    • Bei Dauerfeuer ist die Zeit, bis du wieder die Empfindlichkeit wechseln kannst (horizontale Bewegung), geringer, also kann das öfter auftreten.

ARES

Neben den Änderungen an der Spectre wollen wir die Ares stärken, damit sie aus dem Schatten anderer Waffen auf ihrer Preisstufe treten kann.

  • Hat keine Vorlaufzeit mehr
  • Feuerrate erhöht: 10 >>> 13

GUARDIAN

Anders als ihre vollautomatischen Gegenstücke benötigt die Guardian keine Feuerratenstrafe, also entfernen wir sie. Sie wird in Zukunft erst nach einer weiteren Kugel instabil, sodass sich die Waffe allgemein zuverlässiger und effizienter anfühlen sollte.

  • Die Feuerratenstrafe beim Zielen über Visier wurde entfernt.
  • Die Erholungskurve beginnt jetzt nach einer zusätzlichen Kugel.

BULLDOG

Wir greifen der Bulldog etwas unter die Arme, damit sie sich wie ein vernünftiger Kauf anfühlt, wenn man ein günstigeres, aber vielseitiges Gewehr benötigt.

  • Feuerrate aus der Hüfte erhöht: 9,5 >>> 10
  • Erholungszeit im Feuerstoß-Modus verbessert: 0,4 >>> 0,35
    • Wird die Waffe erneut abgefeuert, bevor ihre Waffen-Erholungszeit vollständig abgelaufen ist, wird sie ungenauer. Durch die niedrigere Erholungszeit sollten die Feuerstöße effizienter sein.

KARTEN-UPDATES

BIND

bind-banner.jpg

1112022_PatchNotes400Article_highresscreenshot00006.jpg

1112022_PatchNotes400Article_highresscreenshot00004.jpg

  • Der doppelte Stapel für Deckung auf A Kurz wurde geändert, um einen mächtigen Ort für einen Einweg-Rauch zu entfernen, der es den Angreifern etwas zu schwer gemacht hat.
    • Wächter werden weiterhin diesen Ort abdecken können, aber durch die neue Anordnung sollte es jetzt für Angreifer ein paar zusätzliche Optionen geben.

1112022_PatchNotes400Article_highresscreenshot00007.jpg

1112022_PatchNotes400Article_highresscreenshot00005.jpg

  • Außerdem gibt es jetzt eine neue kleine Bank für etwas Abwechslung beim ersten Spähen.

BREEZE

4_27_2021_WhatsNewinEp2A3Article_breeze.jpg

1112022_PatchNotes400Article_a-main-before.jpg

1112022_PatchNotes400Article_a-main-after.jpg

  • Der Engpass auf A Haupt wurde verbreitert und die 50/50-Chancen (wo du dich für einen von zwei Orten, wo ein Gegner sein könnte, entscheiden musst) wurden entfernt.
    • So sollten Verteidiger mehr Optionen haben, wenn sie in A Haupt spielen. Außerdem wird die 50/50-Chance beim Betreten und Verlassen der Höhle entfernt, sodass du methodischer vorrücken kannst.

1112022_PatchNotes400Article_cave-before.jpg

1112022_PatchNotes400Article_cave-after.jpg

  • In Höhle wurden zwei aufeinander gestapelte Kisten hinzugefügt.
    • Diese Kisten bieten Angreifern, die in der Höhle vorrücken, etwas Deckung und geben Verteidigern mehr Optionen, den Ort abzusichern.

1112022_PatchNotes400Article_a-site-before.jpg

1112022_PatchNotes400Article_a-site-after.jpg

  • Die Deckung im hinteren Bereich von Areal A wurde angepasst und das Becken reicht jetzt bis zur Wand.
    • Durch diese Änderungen an der Deckung sollten Verteidiger sich jetzt sicherer zurückziehen können und auch bei der Rückeroberung mehr Deckung haben. Das größere Becken macht es angenehmer, in dieser Gegend zu spielen.
    • Das Spike-Areal wurde vergrößert, um der neuen Form des Beckens zu entsprechen.

1112022_PatchNotes400Article_mid-before.jpg

1112022_PatchNotes400Article_mid-after.jpg

  • Die abgerundete Mauer in Mitte wurde angepasst.
    • Diese Änderung vereinfacht dieses Gebiet und entfernt die zusätzliche Ecke.

1112022_PatchNotes400Article_b-before.jpg

1112022_PatchNotes400Article_b-after.jpg

  • An der Säule von Areal B wurde Deckung hinzugefügt, der hintere Bereich des Areals wurde mit einer neuen Mauer blockiert und ein Stapel von Kisten wurde B Mauer hinzugefügt.
    • Durch die neue Deckung an der Säule gibt es neue Möglichkeiten vor und nach dem Platzieren des Spikes.
    • Durch die Anpassung am hinteren Bereich kann man nicht mehr Köpfe in B Haupt erkennen und Spieler erhalten außerdem neue Deckung. Diese neue Deckung sollte beim Rückzug und bei Rückeroberungen hilfreich sein.
    • Der neue Stapel von Kisten schränkt einige Winkel aus B Haupt ein, gibt dir neue Optionen bei der Verteidigung oder bei der Rückeroberung und verhindert merkwürdige Kämpfe, die an schmalen Mauern entstehen können.
  • Die Tür auf A kann nicht mehr reaktiviert werden, bevor sie vollständig geöffnet oder geschlossen ist.

GEWERTET

Es gibt immer mehr Karten und Agenten, wodurch es für neue Spieler immer schwieriger wird, VALORANT effizient zu erlernen und zu spielen. Wir haben allerdings keine Änderungen daran vorgenommen, wann Spieler auf unseren gewerteten Modus zugreifen können. Wir sind der Meinung, jeder sollte die Grundlagen des Spiels erlernen und alle Karten und Agenten in VALORANT kennenlernen, bevor man sich an die Rangliste wagt. Um diese Lernphase durchzusetzen, haben wir für den gewerteten Modus eine Mindestanforderung an die Kontostufe hinzugefügt.

  • Ab Patch 4.0 müssen alle Konten, die noch nie in der Rangliste gespielt haben, Kontostufe 20 erreichen, bevor sie sich in die gewertete Warteschlange einreihen können.
    • Spieler, die noch nicht Kontostufe 20 erreicht, aber bereits in der gewerteten Warteschlange gespielt haben, können weiterhin im gewerteten Modus spielen.

Rangwertungsstrafe für 5er-Gruppen verringert

Nachdem wir unsere ersten Daten zu 5er-Gruppen im gewerteten Modus erhalten haben, haben wir festgestellt, dass die Strafe für RW-Gewinne/-Verluste in 5er-Gruppen zu hart ist. 5er-Gruppen erhalten ebenso faire Matches wie kleinere Gruppen, wodurch es schwierig ist, mit einem höher gewerteten Spieler niedriger gewertete Spieler hochzuziehen. Anhand dieser Daten verringern wir die Strafen für niedrigere Ränge.

  • Spieler auf Diamant 2 und niedriger erhalten jetzt nur noch eine RW-Strafe von 25 %. Das heißt, die neue Mindeststrafe ist jetzt bei Siegen/Niederlagen nur noch 25 %, nicht mehr 50 %.
  • Wir haben diese Änderung nur für Ränge vorgenommen, die sich nicht in der Bestenliste oder kurz davor befinden, um die Integrität der Bestenliste aufrechtzuerhalten.

Erhöhte Kartenrotation

  • Wir haben die Kartengewichtungen erhöht, wodurch von Spiel zu Spiel eine größere Kartenvielfalt entstehen sollte und Kartenwiederholungen reduziert werden.

FEHLERBEHEBUNGEN

Spielsysteme

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Signature-Kill-Zähler grafisch nicht aktualisiert wurde.

E-Sport-Funktionen

  • Coaches sollten auf keine Probleme mehr stoßen, wenn sie mit den Zifferntasten + Mausklicks zwischen Zielen wechseln.
    • Vielen Dank an RobWiz für die Meldung!

BEKANNTE, ABER BELIEBTE FEHLER

1112022_PatchNotes400Article_wide_kj.png

Breitjoy

  • Wir lieben ihn auch, aber leider müssen wir den Fehler am Banner beheben.
    • Aber erst mit Patch 4.01, also kannst du noch eine Weile Spaß damit haben!